Valserberg-Walserweg

Das hinterste Peiltal ist landschaftlich besonders reizvoll.

Auf dem Valserberg geniessen Sie dann die wunderbare Aussicht auf den Passo del San Bernardino sowie die fantastische Aussicht der Gipfelwelt von Vals und Umgebung.Der Weg führt an einem der ältesten Häuser von Vals, dem “Abersch Hus” (reiner Rundholzstrick), vorbei. Im Peiltal treffen Sie auf verstreut liegende Bauernhöfe sowie “Tachli” (Heudächer) und finden sattgrüne Heuwiesen vor, die nach oben in Alpland übergehen. Schroffe Felsbänder, zahlreiche Wasserläufe und die Auenvegetation des Talbodens verleihen dem hintersten Peiltal einen besonderen landschaftlichen Reiz. Auf dem Valserberg geniessen Sie dann die wunderbare Aussicht auf den Passo del San Bernardino sowie die fantastische Aussicht Gipfelwelt von Vals und Umgebung.

Beim Valserberg handelt es sich um einen historischen Transitweg:
Bis zum Bau der Verbindungsstrasse nach Ilanz in den Jahren 1879/80 wurde der gesamte Warenverkehr Richtung Süden über den Valserberg nach Hinterrhein abgewickelt. Legendär sind die Valser  Bergträger, die hauptsächlich im Winter die schweren Lasten über den Berg trugen. Das Handelsvieh trieben die Valser ebenfalls über den Berg nach Bellenz (Bellinzona) und Lauis (Lugano) auf die Märkte des Südens.