Ein Denkmal der Badekultur

Der preisgekrönte Architekt Peter Zumthor hat dem Baderitual in Vals einen Tempel gebaut. Das Baden in seiner Therme ist eine tief spirituelle Erfahrung.

30° Celsius misst das Wasser, wenn es aus der St. Peters-Quelle tritt. Seit mehr als 100 Jahren zieht es Besucher an. Wir lassen uns treiben und auf die wohltuende Erfahrung des meditativen Badens ein. Die monolithische Baute aus rauem Beton und Valser Quarzitblöcken ist eine Hommage an die archaische Schönheit des Valsertals. Ein Werk von zeitloser Qualität und schlichter Eleganz.

Das vom Architekten Peter Zumthor aus einheimischem Quarzit erstellte Bad steht da, wo die einzige Thermal-Mineralquelle Graubündens aus dem Boden kommt. Das Werk ist von zeitloser Qualität und schlichter Eleganz. Es besinnt sich zurück auf das ursprüngliche Erlebnis des Badens: den Kontakt mit dem Stein und dem unterschiedlich warmen Wasser. Die Therme öffnet die Sinne für Düfte und Klänge, für das Rituelle des Badens.

Therme-Tickets für Montag & Dienstag jetzt bei Visit Vals kaufen

Öffnungszeiten

NEU: Montag & Dienstag offen von 11-18 Uhr.
Eintrittskarten für Montag & Dienstag sind bei Visit Vals erhältlich.
Mittwoch bis Sonntag ist die Therme von 11-20 Uhr geöffnet.
Nachtbadezeit Mittwoch von 23 bis 1 Uhr.

Preise

Montag & Dienstag:

Erwachsene u. Jugendliche (6-16 Jahre)
CHF 45.– (mit Gästekarte)
CHF 55.– (ohne Gästekarte)

Mittwoch bis Sonntag:

Erwachsene
CHF 45.– (mit Gästekarte)
CHF 80.– (ohne Gästekarte)

Kinder 6–16 Jahre
CHF 30.– (mit Gästekarte)
CHF 52.– (ohne Gästekarte)

Kinder unter 6 Jahren haben keinen Zutritt.

§
§
§
§
§